Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

NWL plant Angebotsverbesserungen im Sauerland-Netz

16.10.12 (Hessen, NWL, VRR) Autor:Sven Steinke

Auf den Linien des Sauerland-Netzes plant der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) in den nächsten Jahren mehrere Angebotsverbesserungen. Neben mehr Direktverbindungen zwischen Dortmund und Brilon, soll auch wieder ein kurzer Anschluss in Schwerte Richtung Münster realisiert werden. Ebenso wird eine Verschiebung der Fahrzeiten auf der Hönnetalbahn angekündigt, um den Anschluss nach Dortmund zu verbessern. Geprüft wird derzeit noch eine Umstrukturierung des Angebotes zwischen Warburg und Kassel.

Mehr Hintergründe zum neuen Fahrplanangebot lesen Abonnenten in der nächsten Ausgabe unseres Newsletters.

Ein Kommentar

  1. Ich frage mich allerdings, wie der Anschluss des RE 17 in Schwerte nach Münster erfolgen soll. Der RE 7 fährt zur Minute 31 ab. Das hieße, der RE 17 aus dem Sauerland müsste schon einige Minuten zuvor in Schwerte eintreffen.
    Dann käme es aber zu Trassenkonflikten mit dem RE 7 der Gegenrichtung, der zur Minute 27 in Schwerte Richtung Hagen abfährt. Der RE 17 müsste also entweder noch eher in Schwerte eintreffen (also mehr als 10 Minuten Fahrzeitverkürzung), um vor dem RE 7 Richtung Hagen zu fahren, oder solange warten bis der RE 7 Richtung Hagen abgefahren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.