Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Regio präsentiert E-Talent 2 in Bayern und Berlin

01.10.12 (Bayern, Berlin) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit Jahren ist er überfällig, nun kommt er in den Regelbetrieb: Der E-Talent 2 des Herstellers Bombardier. Sowohl in Berlin/Brandenburg als auch in Bayern rücken die Einsätze näher. Grund genug für DB Regio, das neue Fahrzeug den Kunden vorzustellen – und möglicherweise auch Autofahrer vom hohen Komfort des modernen SPNV zu überzeugen.

So gibt es in Berlin am Tag der Deutschen Einheit gleich drei Linien, auf denen kostenlose Fahrten möglich sind: Von Potsdam geht es nach Wustermark, zum Flughafen Berlin-Schönefeld und nach Michendorf. Nach der Inbetriebnahme des Flughafens Berlin/Brandenburg BER, die noch nicht ganz so stark verzögert ist wie die Zulassung des E-Talent 2, wird dieser auch auf der Linie RE 9 vom Berliner Hauptbahnhof über den Potsdamer Platz und Südkreuz zum Flughafen fahren.

Auch in Bayern wird der E-Talent 2 bald schon betrieblicher Alltag sein. Am vergangenen Wochenende gab es im Rahmen der Feierlichkeiten 100 Jahre Mittenwaldbahn eine umfangreiche Fahrzeugschau, dessen Mittelpunkt der E-Talent 2 war. Ab Dezember 2013 wird dieser für deutlich mehr Direktverbindungen in der Region sorgen.

Antonia von Bassewitz, Geschäftsleiterin bei DB Regio Oberfranken: „Wir freuen uns heute einen ersten Vorgeschmack auf das neue Bahnzeitalter im Werdenfels bieten zu können. Man sieht, Tradition und Moderne stehen bei der Bahn im Einklang.“ Zu Besuch kommt auch der Vorgänger, nämlich der Talent 1 der Österreichischen Bundesbahnen.

Ab dem heutigen Montag (1. Oktober) kommt der E-Talent 2 auch auf der Linie S 4 der S-Bahn Nürnberg zum Einsatz. Damit gibt es insgesamt dreißig Fahrzeuge dieses Typs im Nürnberger S-Bahnnetz. Anja Steidl, Geschäftsleiterin bei DB Regio Franken: „Eine Reihe von Fahrten
müssen wir noch mit den alten Zügen durchführen. Zum Fahrplanwechsel im Dezember planen wir weitere neue S-Bahnzüge auf der S 4 einzusetzen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.