Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ziehl-Abegg stellt getriebelosen Radnabenantrieb für Busse vor

30.09.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Auf der Internationalen Automobilausstellung stellte die Ziehl-Abegg AG aus Künzelsau erstmals einen getriebelosen Radnabenantrieb vom Typ ZAwheel für Nutzfahrzeuge vor. „Ich bin mir sicher, dass uns diese Messe der Serienproduktion ein großes Stück näher gebracht hat“ erklärte Ralf Arnold, Antriebsexperte bei Ziehl-Abegg. Der Elektrobus braucht im Vergleich zum Dieselbus nur etwa die Hälfte der Energie.

Selbst im Wettbewerb mit anderen Elektrofahrzeugen ist der Energiebedarf sehr viel geringer, da es keine energieintensiven Schalt- Differential- oder Übersetzungsgetriebe mehr benötigt. ZAwheel lässt sich sowohl in neue als auch in bestehende Busse einbauen. Dabei wird der komplette Antriebsstrang gegen die ZAwheel-Einheit getauscht und die notwendige Elektrifizierung vorgenommen.

Die ausführliche Fassung lesen Abonnenten in der nächsten Ausgabe unseres Newsletters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.