Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wiener Linien stellen Elektrobusse vor

12.09.12 (Österreich) Autor:Stefan Hennigfeld

In dieser Woche haben die Wiener Linien erstmals ihre neuen Elektrobusse für die Linien 2 A und 3 A der Öffentlichkeit präsentiert. Linien-Chef Günter Steinbauer und Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SPÖ) zeigten sich sehr zufrieden mit den zwölf neuen Fahrzeugen. Nachdem es bereits 2011 erste Tests gab, entschied man sich, die beiden City-Linien künftig in elektrischer Traktion zu befahren.

Vizebürgermeisterin Brauner zeigte sich zufrieden: „Mit den neuen E-Bussen geht Wien einen wichtigen Schritt in die Zukunft und gehört damit auch weltweit zu den wenigen Städten, in denen E-Busse im normalen Betrieb eingesetzt werden. Die neuen Busse sind damit auch für unsere internationalen Gäste ein Ausweis dafür, dass unsere Stadt über eines der modernsten und umweltfreundlichsten Streckennetze der Welt verfügt.“

Die ElectriCitybusse gehören zum Programm Modellregion für E-Mobilität und werden bereits Anfang 2013 eine und bis Sommer 2013 beide Linien vollständig betreiben. Dabei werden die Busse, wie es etwa die Niederflurstraßenbahnen ULF schon lange tun, die Bremsenergie in den Speicher zurückladen. Steinbauer: „Wir rechnen mit einer maximalen Rückspeisung von zwanzig Prozent der Antriebsenergie.“

Die Busse haben einen Stromabnehmer, benötigen jedoch keine Oberleitung. Dieser wird statt dessen genutzt, um in den Endhaltestellen per Knopfdruck nachzuladen. Dieser Vorgang dauert maximal 15 Minuten. Nachts werden die Fahrzeuge mit einer Leistung von 15kW nachgeladen. Erstmals ist dabei das Ladegerät im Bus selbst verbaut. Die Fahrzeuge bieten Platz für bis zu 44 Fahrgäste.

Bild: Wiener Linien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.