Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VRR: Aus Sozialticket wird meinTicket

14.09.12 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit dem 1. November vergangenen Jahres gibt es im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zumindest teilweise das Sozialticket. Dies war ein Wahlkampfversprechen der rot-grünen Landesregierung aus dem Jahr 2010 und wurde anderthalb Jahre später umgesetzt – jährlich dreißig Millionen Euro fließen dafür aus dem Landeshaushalt. Allerdings gibt es Kommunen, die sich nicht beteiligen, weil noch immer offene Kostenrisiken vorhanden sind.

Einer der größten Kritikpunkte war die Kennzeichnung als Sozialticket. Dies wird künftig nicht mehr direkt der Fall sein. Die Tickets werden künftig unter dem Label „meinTicket“ ausgegeben, wie VRR-Sprecher Johannes Bachteler am Freitag bestätigte. Damit sind sie jedoch noch immer für jeden Mitarbeiter als Sozialticket erkennbar. Die aktuelle Finanzierung endet zum 31. Dezember, wie es kommendes Jahr weitergeht, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.