Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Gera: Stadtbahnprogramm Stufe 2 wird umgesetzt

05.09.12 (Thüringen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Geraer Verkehrsbetriebe (GVB) werden die zweiten Stufe ihres Stadtbahnprogrammes vollständig umsetzen. Das erklärten Oberbürgermeisterin Viola Hahn (parteilos) und GVB-Chef Ralf Thalmann nach Abschluss der letzten Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hatte bestätigt, dass die Umsetzung des Programmes wirtschaftlich und städtebaulich positive Folgen hätte.

Bis 2015 werden daher der Neubau der Linie 4 nach Langenberg sowie der Ausbau der Trassen nach Bieblach-Ost, in der Wiesestraße und nach Lusan umgesetzt. Oberbürgermeisterin Hahn führt derzeit Gespräche mit der Landesregierung, um die Bewilligung von Fördermitteln voranzutreiben. Man erwartet den entsprechenden Bescheid aus der Landeshauptstadt Erfurt jetzt kurzfristig.

Das gesamte Investitionsvolumen in Höhe von etwa 53 Millionen Euro wird zu sechzig Prozent vom Bund und zu 15 Prozent vom Land gefördert. Für die Finanzierung des Eigenanteils wird die GVB Kredite aufnehmen, jedoch wird die Belastung nicht über die bestehenden im Wirtschaftsplan vorgesehenen Kosten hinausgehen.

GVB-Chef Thalmann ist zufrieden: „Das ist ein guter Tag für den GVB und für die Stadt Gera. An dem Stadtbahnprogramm haben viele GVB-Mitarbeiter lange Jahre gearbeitet und sich für dessen Umsetzung engagiert. Ich gehe davon aus, dass nun alle Fragen geklärt sind und wir schnellstmöglich mit der Umsetzung beginnen können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.