Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Destatis: ÖPNV-Kosten steigen stärker als Kfz-Kosten

12.09.12 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am gestrigen Dienstag (11. September) mitgeteilt hat, sind die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel in den letzten zehn Jahren stärker gestiegen als die fürs Autofahren. Zwar stieg der Benzinpreis um sechzig Prozent, der Dieselpreis sogar um achtzig Prozent – und damit deutlich über der Inflationsrate von 18 Prozent seit 2002 – jedoch wurden Autos nur um zehn Prozent teurer.

Daraus hat das Statistische Bundesamt den Mittelwert gebildet. Autofahrer wurde durchschnittlich um dreißig Prozent teurer. Das ist aber noch immer deutlich weniger als die Nutzung des ÖPNV. In den letzten zehn Jahren wurde dieser um 42 Prozent teurer. Bahnfahrten erhöhten sich um durchschnittlich 38 Prozent. So gesehen ist Autofahren relativ gesehen billiger geworden, während öffentliche Verkehrsmittel teurer wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.