Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB International gründet Landesgesellschaft in Brasilien

21.09.12 (Übrige Welt) Autor:Niklas Luerßen

DB International gründet in Südamerika eine neue Landesgesellschaft: Die DB International Brasil. Die Experten von DB International haben schon einige Aufträge in Brasilien gewonnen, nun wird das Engagement in diesem strategisch wichtigen Land konsequent gestärkt.

Im Jahr 2011 wurde von DB International die Leistungsfähigkeit des Hafens Santos im brasilianischen Bundesstaat São Paulo analysiert, es wurden Verbesserungsmaßnahmen identifiziert und ein Anlagenkonzept für das 18 Kilometer im Hinterland liegende multimodale Logistikcenter Ecopátio Cubatão erstellt. Außerdem sind Masterpläne für die Nahverkehrsunternehmen SuperVía (S-Bahn) und MetroRio (U-Bahn) in Rio de Janeiro erarbeitet worden. Im laufenden Jahr hat die DB International einen Auftrag im Rahmen eines weiteren Infrastrukturprojekts in Rio de Janeiro gewonnen. Dieses Projekt steht in Zusammenhang mit der Vorbereitung auf sportliche Großereignisse in Brasilien: der FIFA Fußball-WM 2014 und den Olympischen und Paralympischen Spiele 2016. Bis dahin sollen drei multimodale Personenverkehrsbahnhöfe Maracanã, São Cristóvão und Mangueira von Grund auf modernisiert werden.

Die DB International erhielt einen strategischen Auftrag im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais, nachdem die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ein Infrastrukturprogramm veröffentlicht hatte, das eine Investition von 54 Milliarden Euro in den Aufbau von mehr als 10.000 Kilometer Schienen- und 7.000 Kilometer Straßennetz vorsieht. Um einen Masterplan für Schienen und Logistik in der Nord- und Nordostregion von Minas Gerais zu erstellen, wurde unter 37 nationalen und internationalen Wettbewerbern das hundertprozentige Tochterunternehmen der DB AG ausgewählt.

Niko Warbanoff, Vorsitzender der Geschäftsführung von DB International: „Unser Know-how ist auch in Brasilien gefragt, wo wir jetzt dauerhaft Fuß fassen. Durch unsere neue Landesgesellschaft vor Ort werden wir unsere guten Kontakte weiter intensivieren und unsere strategische Position im brasilianischen Markt ausbauen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.