Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Tschechische Staatseisenbahn bestellt InterCity-Züge bei Siemens

27.08.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Die tschechische Staatseisenbahn Ceske Drahy (CD) hat beim deutschen Hersteller Siemens die Lieferung von sieben siebenteiligen Zügen vom Typ Railjet geordert. Das Investitionsvolumen beträgt rund hundert Millionen Euro. Dazu kommt eine bis Mitte 2013 einzulösende Option auf acht weitere achtteilige Fahrzeuge. Die Auslieferung soll ab 2014 beginnen.

Das Unternehmen modernisiert damit den Fuhrpark, die Züge sollen bei allgemeinen Leistungsausweitungen im Inland und im grenzüberschreitenden Verkehr ins Ausland zum Einsatz kommen. Die Railjet-Triebzüge erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 230 Kilometern in der Stunde und bieten 446 Sitzplätze in drei Klassen: First, Business und Economy.

Mit an Bord sind ein Bistrowagen, ein barrierefreies WC für Bahnkunden mit Mobilitätseinschränkungen, ein Hebelift für Rollstuhlfahrer und sogar ein Kinderkino. Jeder der siebenteiligen Züge wird rund 185 Meter lang sein. Die Endmontage erfolgt bei Siemens in Wien, die Fahrwerke werden in Graz hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.