Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bombardier stellt neues Design für Hochgeschwindigkeitszug vor

21.08.12 (Europa, Fernverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

Trenitalia, die Verkehrsdurchführungsgesellschaft der italienischen Staatseisenbahn, hat am vergangenen Sonntag (19. August) im italienischen Rimini das Design des neuen Hochgeschwindigkeitszuges Fracciarossa 1000 vorgestellt. Dieser wurde von Bombardier Transportation gemeinsam mit dem Konsortialpartner AnsaldoBreda gebaut. Der Frecciarossa 100 ist das neueste Modell der Zefiro-Familie.

Roberto Tazzioli, italienischer Bombardier-Chef, ist zufrieden mit dem ferrari-roten Zug: „Nicht nur mit seinem formschönen Design wird unser neuer Zug den Schienenverkehrsmarkt revolutionieren. Er ermöglicht besonders hohe Geschwindigkeiten bis zu 360 km/h, ist zudem kosteneffizient und bietet Platz für bis zu 600 Fahrgäste. Der Zug ist zudem zuverlässig, sicher und strapazierfähig. Die Zefiro-Familie verbraucht im Vergleich zu allen Hochgeschwindigkeitszügen weltweit am wenigsten Energie pro Fahrgast und setzt damit neue Maßstäbe für nachhaltige Mobilität. Durch diese einmalige Wirtschafts- und Umweltleistung wird das Reisen im Hochgeschwindigkeitszug zu einer echten Alternative.“

Der Zug hat darüber hinaus außergewöhnlich gute Beschleunigungswerte, so dass man selbst auf kurvigen Strecken konkurrenzfähige Reisezeiten gewährleisten kann. Bombardier und AnsaldoBreda erhielten im September 2010 den Auftrag über die Herstellung von 50 Zügen dieses Typs. Die ersten sollen Ende 2012 auf Teststrecken zum Einsatz kommen. Das Modell wird als nächstes nach Deutschland verfrachtet und dort vom 18. bis 21. September auf der größten Eisenbahnmesse der Welt, der Berliner Innotrans, ausgestellt. Das Außengelände ist am Wochenende 22./23. September für jedermann zu besichtigen.

Bild: Bombardier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.