Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wuppertal: Busfahrer überfallen

21.07.12 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Am späten Abend des gestrigen Freitag (20. Juli) haben drei maskierte Räuber einen Busfahrer in Wuppertal überfallen. Nachdem die letzten Fahrgäste an der Haltestelle Siegelberg ausgestiegen waren, stürmten die Täter den Bus, hielten dem 53jährigen Opfer eine Schusswaffe vor und forderten das Bargeld aus der Kasse. Anschließend schossen sie, vermutlich aus Ärger über die geringe Beute, in die Decke und schlugen dem Fahrer zweimal mit der Waffe auf den Hinterkopf.

Das Opfer musste mit einer Platzwunde ambulant ins Krankenhaus gebracht werden. Die Täter flüchteten zu Fuß Richtung Beyenburg, eine unverzüglich eingeleitete Suchaktion, an denen auch Streifenwagen aus Radevormwald und Ennepetal beteiligt waren, blieb erfolglos. Alle drei Täter waren schlank und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Sie trugen Wollmützen mit Sehschlitzen über den Kopf, dunkle Oberbekleidung, dunkle Jeans, graue Wollhandschuhe und hatten Beatmungsmasken vor dem Mund, an deren Spitzen Beatmungsschläuche hingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.