Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Tarifliche Änderungen des Magdeburger Regionalverkehrsverbundes ab 01.08.2012

19.07.12 (Sachsen-Anhalt) Autor:Niklas Luerßen

Vom 1. August 2012 an gelten im gesamten Verkehrsgebiet des Magdeburger Regionalverkehrsverbundes (marego), sprich in den Landkreisen Börde, Jerichower Land sowie im Salzlandkreis und in der Landeshauptstadt Magdeburg neue Fahrpreise und einige tarifliche Änderungen. Die durchschnittliche Erhöhung der Einzelfahrten und 4-er Karten liegt bei 2,7%. Die durchschnittliche Erhöhung der Zeitkarten beträgt 3,3%. Die kooperierenden Verkehrsunternehmen des Magdeburger Regionalverkehrsverbundes reagieren damit auf gestiegene Kosten für Diesel und Elektroenergie sowie Personal. Mit der moderaten Preiserhöhung soll auch zukünftig eine hohe Angebotsvielfalt und -qualität gewährleistet werden.

Bernd Adelmeyer, Geschäftsführer des Magdeburger Regionalverkehrsverbundes weist jedoch darauf hin, dass mit der Tarifmaßnahme auch positive Änderungen für den Kunden einhergehen. So werden die Preise der Tageskarten in den Preisstufen 1 bis 12 um durchschnittlich 9% gesenkt. Darüber hinaus wird die Minigruppen-Tageskarte, die derzeit nur für die Tarifzone Magdeburg gültig ist, auf das gesamte Verbundgebiet ausgeweitet. Somit können ab dem 1. August 2012 bis zu fünf gemeinsam reisende Personen im gesamten marego-Gebiet den Vorteil der Minigruppen-Tageskarte genießen. „Mit der Einführung der Minigruppen-Tageskarte für das gesamte Verbundgebiet reagieren die Verkehrsunternehmen des Magdeburger Regionalverkehrsverbundes auf die verstärkten Kundenanfragen“, so Jana Maaß, Pressesprecherin des Magdeburger Regionalverkehrsverbundes.

Die Übergangsregelungen wurden ebenfalls angepasst. Bisher galten Einzelfahrten, 4er-Karten und Tagesfahrkarten zum alten Tarif nur einen Monat nach Tarifänderung. Ab dem 1. August können diese Fahrkarten noch innerhalb von zwei Monaten, also bis Ende September 2012 „abgefahren“ werden. Wochen- und Monatskarten zum alten Tarif können, wie bisher, bis zum Ende ihrer zeitlichen Gültigkeit genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.