Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadtwerke Münster mit neuer App für Smartphones

19.07.12 (NWL) Autor:Jürgen Eikelberg

Rund 20 Millionen Menschen in Deutschland nutzen ein Smartphone, Tendenz steigend. Das sind die kleinen Helferlein, die man unter Umständen auch zum Telefonieren nutzen kann. Eigentlich sind es keine Mobiltelefone oder neudeutsch Handies, sondern Minicomputer mit einer permanenten Internetverbindung mit einer App zum Telefonieren. Und die können weit mehr, als der erste IBM-Computer mit einem Windows-Betriebssystem. Eine App ist ein Miniprogramm, das bestimmte Funktionen zulässt. Das machen sich auch die Verkehrsbetriebe zu Nutze, um beispielsweise den Ticketkauf über eine Smartphone-App zu ermöglichen.

Die Stadtwerke Münster haben nun eine verbesserte App für Android-Smartphones vorgestellt. „Sie bietet eine ergonomische und noch benutzerfreundlichere grafische Oberfläche, außerdem wurden Stabilität und Geschwindigkeit des Programms verbessert“, erklärt Reinhard Schulte, Leiter Nahverkehrsmanagement der Stadtwerke Münster.

Nutzer können die alte App einfach vom Smartphone löschen und die neue Version kostenlos aus dem GooglePlay-Store unter dem Stichwort „HandyTicket Deutschland“ herunterladen. Über die App, die es auch für das iPhone gibt, können Fahrgäste nicht nur in Münster ihre Fahrkarte kaufen, sondern in insgesamt 19 Regionen und Städten in ganz Deutschland, etwa in Hamburg, der Region Rhein-Ruhr oder Stuttgart.

Aber Achtung! Der Akku muss für die geplante Reisedauer ausreichend gefüllt sein, sonst droht bei einer Fahrkartenkontrolle ein Problem. Ohne Akku kein Display, ohne Display kein Fahrschein. Ohne Fahrschein ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.