Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Seit 1. Juli: TFG Transfracht gehört komplett zur Deutschen Bahn

02.07.12 (Güterverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

Mit Wirkung zum 1. Juli ist die Übergang sämtlicher Anteile der TFG Transfracht auf die DB AG rechtswirksam und abgeschlossen. Das größte europäische Unternehmen im Seehafen-Hinterlandverkehr wird komplett von DB Schenker Rail gesteuert. Zuvor hielt die Hamburger Hafen- und Logistik AG (HHLA) einen Anteil von fünfzig Prozent. Diese erhielt im Gegenzug die Minderheitsbeteiligungen der DB AG an Metrans und Polzug.

Mit Wirkung zum gestrigen 1. Juli wird damit auch die Geschäftsführung neu strukturiert. Neben den bisherigen Bereichen Finanzen und Controlling sowie Marketing und Vertrieb kommt die neue Sparte Operations dazu. Diese wird übernommen von Ralf-Günter Kloß, der bereits Geschäftsführer bei DB Intermodal Services ist. Er wird beide Tätigkeiten in Personalunion übernehmen.

Axel Marschall, Vorstand Vertrieb der DB Schenker Rail, ist zufrieden: „Mit der Führung der Gesellschaft und dem neu aufgestellten Management werden wir die Prozesse bei der TFG verbessert und mit DB Schenker Rail verzahnen.“ TFG Transfracht ist der europäische Marktführer im Containerverkehr zwischen den Seehäfen Hamburg und Bremen und zahlreichen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zahlreiche internationale Spediteure und Reedereien sind Stammkunden der TFG, die mit dem Albatros-Express-Netzwerk über das leistungsfähigste Eisenbahnnetzwerk Europas in diesem Bereich verfügt. An zwanzig Terminals werden rund 11.000 Verbindungen im Jahr abgewickelt. 2011 erzielte die TFG Transfracht, deren Hauptverwaltung in Frankfurt am Main ist, einen Umsatz von knapp 250 Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.