Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Omnibus-Verkehrsgesellschaft mbH „Heideland“ (OVH) erhielt Förderbescheid

13.07.12 (Sachsen) Autor:Niklas Luerßen

Aus Fördermitteln des ÖPNV-Landesinvestitionsprogrammes hatte Staatssekretär Roland Werner der Omnibus-Verkehrsgesellschaft mbH „Heideland“ in Oschatz einen Förderbescheid in Höhe von 137.740 Euro übergeben. 

Das für die Busförderung ländlicher und städtischer Regionen zuständige Investitionsprogramm stellt im Jahr 2012 Fördermittel mit einer Gesamthöhe von bis zu fünf Millionen Euro bereit. Daraus wurden der  Omnibus-Verkehrsgesellschaft mbH „Heideland“ im Detail Zuwendungen für drei Busse durch die zuständige Behörde, das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, bewilligt.

Das Unternehmen verfügt zurzeit über ca. 50 Omnibusse mit denen pro Jahr im Durchschnitt zwei Millionen Personen im Landkreis Nordsachsen befördert werden.

Der Freistaat Sachsen fördert seit 1991 durch die Bereitstellung von Finanzhilfen sächsische Busunternehmen. Erklärtes Ziel der zukünftigen Förderung von Omnibussen ist es, das Durchschnittsalter der eingesetzten Busse schrittweise zu senken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.