Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

EVG fordert Branchenzuschläge für Leiharbeitnehmer

30.07.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) strebt Branchenzuschläge für Leiharbeitnehmer an, um zu verhindern, dass an dieser Stelle Anreize für die Arbeitgeber entstehen, reguläre Beschäftigungsverhältnisse zugunsten der Arbeitnehmerüberlassung abzubauen.

„Equal Pay bleibt unser Ziel. Solange das nicht umsetzbar ist, wollen wir die Entgeltlücke zwischen Stamm- und Leiharbeitnehmern durch Branchenzuschläge schließen“ so die EVG-Vorstandsmitglieder Heinz Fuhrmann und Regina Rusch-Ziemba. Ab einer bestimmten Einsatzzeit in einem Unternehmen sollen die betroffenen Arbeitnehmer Zuschläge zu ihren regulären Entgelten erhalten.

Die EVG verweist darauf, dass es in der Metall- und Elektroindustrie sowie auch in der Chemischen Industrie bereits derartige Vereinbarungen gebe. Die Verhandlungen mit der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeiter (VGZ) wurden aufgenommen. In der VGZ sind die beiden großen Arbeitgeberverbände der Zeitarbeitsfirmen vorhanden. Fuhrmann und Rusch-Ziemba sind zuversichtlich, dass man schnell zu einem guten Ergebnis kommen werde.

Kommentare sind geschlossen.