Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Dumm gelaufen – Schwarzfahrer verschmutzt Waggon

17.07.12 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Scheinbar aus Ärger über eine Fahrpreisnacherhebung hat 33-jähriger Schwarzfahrer einen ganzen Waggon verunreinigt. Das teilt die Bundespolizei Bremen mit. Auf der Fahrt von Bremen nach Bremerhaven beschmutzte der Mann aus Osterholz-Scharmbeck 18 Sitze mit Bier und Zigarettenasche. Auf einem Poster drückte er eine Zigarette aus. Sein Pech, dass die Zugbegleiterin gerade seine Personalien notiert hatte und er am Sonntagmorgen der einzige Fahrgast in diesem Zugteil des RE 4450 war. Der Mann hatte die Frau zuvor auch noch beleidigt.

Der gesamte Doppelstockwagen musste gesperrt und grundgereinigt werden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte jedoch mehr als 1000 Euro betragen.

Nachdem er bereits das erhöhte Beförderungsgeld über 40 Euro zu zahlen hatte, kommen Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen hinzu. Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung, Beleidigung, Verunreinigung eines Schienenfahrzeugs sowie wegen Verstoßes gegen das Nichtraucherschutzgesetz. Ein Fahrschein wäre günstiger gewesen…

2 Responses

  1. Richtig so !!
    Man sollte auf dieser Weise mehr dieser Art „Kunden“ erwischen und Anzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.