Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Deutsche Bahn ersetzt 100 Dienstwagen durch Elektroautos

11.07.12 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Deutsche Bahn setzt auch bei ihren dienstlichen Einsatzfahrzeugen auf Elektroautos. Dem Geschäftsfeld DB Dienstleistungen wurden durch DB Fuhrpark heute in Frankfurt 100 Elektroautos für seine Einsatzwagenflotte übergeben und gegen kraftstoffbetriebene Fahrzeuge ausgetauscht. Der Bereich DB Dienstleistungen übernimmt damit im Konzern eine Vorreiterrolle. Er ist als interner Dienstleisterverbund unter anderem zuständig für Entwicklung und Betrieb komplexer IT- und Kommunikations-technologien, Instandhaltung von Schienenfahrzeugen, Facility Management, Fahrzeugreinigung, Fuhrparkservice und Sicherheitsdienstleistungen.

„Im Rahmen unserer Strategie DB2020 haben wir den möglichen Einsatz von Elektroautos unter die Lupe genommen. Hier haben wir festgestellt, dass sich der Einsatz von Elektroautos bei Dienstfahrten für unsere Servicetechniker sowie Sicherheits- und Reinigungskräfte bewährt und wir damit das Konzernziel zur Reduktion des CO2-Austoßes unterstützen können“, erklärte Dr. Rolf Kranüchel, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Dienstleistungen.

Zuvor waren die Einsatzradien von über 4300 Einsatzwagen im Dienstleisterverbund der Bahn untersucht und ausgewertet worden. Dabei wurde festgestellt, dass derzeit mindestens 10 Prozent dieser Wagen pro Tag lediglich Entfernungen von bis zu 100 Kilometern zurücklegen. Einen Teil dieser identifizierten Dienstwagen ersetzt die DB Dienstleistungen jetzt durch Elektroautos, um in einem Pilotversuch Erfahrungen zu sammeln. Die Auswertung der Ergebnisse soll Entscheidungsgrundlagen für den Einsatz weiterer Elektromobilität in internen Bereichen des Konzerns schaffen. „Wir prüfen jetzt, inwieweit sich die Elektroautos im täglichen Einsatz bewähren“, sagte Kranüchel weiter. Die Elektroautos werden grundsätzlich durch DB Energie mit erzeugtem Strom aus regenerativen Energien aufgeladen.

Die 100 Elektroautos kommen ab sofort bundesweit in den sechs Geschäftsfeldern des Dienstleisterverbundes zum Einsatz. Schwerpunkte des Einsatzgebietes sind die Rhein-Main Region und Berlin.

Rund 3,5 Millionen Euro investiert das Geschäftsfeld in das Pilotprojekt. Belastbare Ergebnisse sollen bis Mitte 2013 vorliegen. Auch bei ihrer Carsharing-Flotte „Flinkster“ setzt die DB konsequent auf den Ausbau der Elektromobilität. So sollen noch in diesem Sommer rund 100 Elektroautos in Berlin zum Einsatz kommen. Auch diese Autos werden ausschließlich mit Ökostrom geladen.

Bild: Holger Peters/Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.