Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Regio sucht neue Fahrzeuge für den München-Nürnberg-Express

22.07.12 (Bayern) Autor:Sven Steinke

Im europäischen Amtsblatt hat DB Regio eine Ausschreibung von bis zu zehn Fahrzeugen für den Betrieb des Vergabenetzes „Ringzug West/NSB“ bekannt gegeben. Mit den Fahrzeugen sollen die Verkehrsleistungen des heutigen München-Nürnberg-Express auf der Neubaustrecke Nürnberg – Ingolstadt betrieben werden, sofern DB Regio den Zuschlag in dem Ausschreibungsverfahren erhält, dass die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) zur Zeit durchführt.

Die Fahrzeuge müssen über mindestens 550 Sitzplätze in der 2. Klasse verfügen und an Bahnsteigen mit einer maximal nutzbaren Länge von 165 m halten können. Außerdem müssen Sitzplätze 1. Klasse und Mehrzweckabteile enthalten sein. Aufgrund des Begegnungsverkehrs mit 300 Km/h schnellen Fernzügen in Tunneln müssen die Fahrzeuge zwingend druckfest sein. Der Auftrag umfasst Herstellung von drei bis zehn Fahrzeugen, je nach Fahrplanangebot das die BEG bestellt.

Seit Dezember 2006 betreibt DB Regio den schnellen München-Nürnberg-Express im Zweistundentakt mit altem Wagenmaterial aus dem Fernverkehr. Mit der Neuausschreibung der Nahverkehrsleistungen verlangt die BEG neues Fahrzeugmaterial und mindestens 30 Prozent mehr Sitzplatzkapazitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.