Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Baumaßnahmen auf der Ruhr-Sieg Strecke, Sperrung und SEV in den Ferien

04.07.12 (NWL, VRR) Autor:Jürgen Eikelberg

Sommerferien ist Reisezeit, Sommerferien ist aber auch die Zeit des Bahnbaus. So erneuert die Deutsche Bahn in dieser Zeit an vielen Stellen im Land ihr Gleisanlagen. So auch vom 6. Juli bis zum 20. August auf der Ruhr – Sieg Strecke zwischen Altena und Lennestadt-Grevenbrück. Dort werden 17 Kilometer Gleise neu verlegt, 51.000 Tonnen Schotter und 27.000 Schwellen und vier Weichen werden ausgetauscht. Gearbeitet wird 24 Stunden am Tag. Der ehrgeizige Zeitplan ist nur zu halten, weil die Strecke in dieser Zeit voll gesperrt ist. Das hat natürlich auch Auswirkung auf die Fahrgäste. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am 3. Juli 2012 in Finnentrop informierten die Zweckverbände Ruhr-Lippe (ZRL) und Westfalen-Süd (ZWS), die DB Netz AG und Abellio über diese anstehenden Baumaßnahmen.

Durch insgesamt drei Bauabschnitte kommt es auf den Abellio-Linien RB 91 (Hagen – Letmathe – Iserlohn/ Werdohl – Siegen) und RE 16 (Essen – Hagen – Letmathe – Iserlohn/ Werdohl – Siegen) zu folgenden Änderungen:

1. Baustellenphase: 06.07.2012 (Freitag), 22:00 Uhr – 14.07.2012 (Samstag), 04:00 Uhr:

  • Streckenabschnitt Altena – Lennestadt-Grevenbrück
  • Streckensperrung mit Schienenersatzverkehr für die Linien RE 16 und RB 91 zwischen Altena und Lennestadt-Grevenbrück

2. Baustellenphase: 14.07.2012 (Samstag), 04:00 Uhr – 06.08.2012 (Montag), 04:00 Uhr

  • Streckenabschnitt Werdohl – Lennestadt-Grevenbrück
  • Streckensperrung mit Schienenersatzverkehr für die Linien RE 16 und RB 91 zwischen Werdohl und Lennestadt-Grevenbrück

3. Baustellenphase: 06.08.2012 (Montag), 04:00 Uhr – 20.08.2012 (Montag), 04:00 Uhr

  • Streckenabschnitt Plettenberg – Lennestadt-Grevenbrück
  • Streckensperrung mit Schienenersatzverkehr für die Linien RE 16 und RB 91 zwischen Plettenberg und Lennestadt-Grevenbrück

Die Züge im Südabschnitt Siegen – Lennestadt-Grevenbrück fahren nach Plan. Durch den Schienenersatzverkehr kommt es zu längeren Fahrtzeiten. Durchreisende Fahrgäste erreichen teilweise erst den übernächsten Takt. Wer kann, sollte sich in dieser Zeit um alternative Mitfahrgelegenheiten bemühen.

Abellio hat für seine Kunden umfangreiches Infomationsmaterial vorbereitet, das in den Zügen und Kundenzentren bereits seit zwei Wochen ausliegt. Auch in den Geschäftsstellen der örtlichen Presse sind die Broschüren erhältlich. Ebenso steht sie auch als Download unter www.abellio.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.