Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für 16. Juli 2012

Freistaat Bayern schiebt Qualitätsverbesserungen bei der S-Bahn München an

16.07.12 (München) Autor:Niklas Luerßen

Schwerpunkt des ‚Runden Tisches Qualität’, zu dem sich Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil regelmäßig mit Vertretern der Deutschen Bahn zu Qualitätsthemen im Schienennahverkehr trifft, war am Freitag die S-Bahn München und damit Themen, mit denen sich auch der Ministerrat am 9. Mai dieses Jahres befasste. Dabei wurden Maßnahmen erörtert, die unabhängig von der zweiten Stammstrecke zu […]

Weiterlesen »

DB Call-a-Bike Testsieger des ADAC

16.07.12 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Nein, kein Tippfehler. Tatsächlich hat der Autobilclub ADAC Fahrradmietsysteme getestet. Dabei liegt das Fahrradmietsystem Call a Bike der Deutschen Bahn bei einem Test deutschlandweit auf Platz 1. Der ADAC hatte in 40 europäischen Städten Fahrradverleihsysteme getestet. Für den Vergleich wurden die Kriterien Zugänglichkeit zum System, Information für die Nutzer, Handhabung und Qualität der Räder herangezogen.

Weiterlesen »

S-Bahn Rhein-Ruhr: VRR und NVR planen 15/30-Minutentakt

16.07.12 (NVR, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Bereits im Zuge der ersten Vergleichsverhandlungen mit DB Regio NRW gab es Planungen, die S-Bahn Rhein-Ruhr auf einen 15/30-Minutentakt umzustellen. Die Züge sollen größtenteils nur noch im Halbstundentakt fahren und auf wichtigen Verkehrsachsen zur Hauptlastzeit zum Viertelstundentakt verdichtet werden. Damit würden sie auch besser zum Rhein-Ruhr-Express passen – auch wenn dessen Einführung unwahrscheinlich ist.

Weiterlesen »

Stadler Rail: Drei weitere FLIRT für Italien

16.07.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Stadler Rail liefert zum dritten mal elektrische Triebzüge vom Typ FLIRT nach Italien. Die Ferrovie de Gargano (FdG) hat bereits 2007 und 2009 Fahrzeuge bestellt und löst nun eine Option auf drei weitere ein. Es handelt sich um dreiteilige Züge, insgesamt wird es bei der FdG dann sieben Stadler FLIRT geben.

Weiterlesen »

Regiobahn: Ein Fahrschein für die Kleinen

16.07.12 (VRR) Autor:Jürgen Eikelberg

Die kleine Anna ist traurig. Sie sitzt in der Regiobahn und hat keinen Fahrschein und der Kontrolleur naht. Zwar ist ihre Mama dabei, die einen Fahrschein hat und Anna ist erst fünf, da braucht sie noch nicht zu bezahlen. Es wäre aber doch zu schön, wenn sie dem netten Mitarbeiter der Regiobahn doch einen eigenen […]

Weiterlesen »

Security-Box von DB Schenker Logistics mit Sonderpreis ausgezeichnet

16.07.12 (Güterverkehr) Autor:Jürgen Eikelberg

Für ihre intelligente Mehrweg-Transportverpackung Security-Box ist DB Schenker Logistics am 12. Juli 2012 vom Center for Transportation & Logistics Neuer Adler e.V. (CNA) in Nürnberg ausgezeichnet worden. Die Jury wählte die Hochsicherheitsbox für den Transport sensibler Waren zum Sieger des Sonderpreises „Intelligenz für Verkehr und Logistik“. Die Security-Box überzeugt vor allem durch ihre optimierte Wirtschaftlichkeit […]

Weiterlesen »

Aktion Münchner Fahrgäste: MVG-Leistungsprogramm 2013

16.07.12 (München) Autor:Niklas Luerßen

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat ihr Leistungsprogramm für das Jahr 2012 dem Münchner Stadtrat vorgestellt. Endgültig entschieden wird darüber voraussichtlich in der Vollversammlung am Mittwoch, 25. Juli 2012. Zu diesem Leistungsprogramm liegen vielfache und sinnvolle Wünsche der Fahrgäste und der örtlich zuständigen Bezirksausschüsse vor. Allerdings ist das Entgegenkommen der städtischen Verkehrsgesellschaft als eher gering zu […]

Weiterlesen »

Chemnitzer Modell: SMWA stellt Finanzierung sicher

16.07.12 (Sachsen) Autor:Niklas Luerßen

Im Rahmen des ÖPNV-Landesinvestitionsprogramms beteiligt sich der Freistaat Sachsen mit rund 65 Mio. Euro am „Chemnitzer Modell“. Damit muss der ZVMS für die Stufen 1 und 2 etwa 21,5 Mio. Euro weniger aufbringen, als bisher gerechnet.

Weiterlesen »

Baden-Württemberg zeigt: Direktvergaben sind unwirtschaftlich und falsch

16.07.12 (Baden-Württemberg, Kommentar, Verkehrspolitik, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Man kann sich lang und breit drüber streiten, ob es statthaft ist, die Preise in einem großen Verkehrsdurchführungsvertrag mit denen in der Ausschreibung eines sehr viel kleineren Teilnetzes zu vergleichen. Die Mischkalkulation auf der einen Seite und die konkreten Annahmen auf der anderen. Doch in Baden-Württemberg wurde mit Hilfe des VCD einmal mehr deutlich gezeigt, […]

Weiterlesen »