Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadtmobil Südbaden AG wird Clean

01.06.12 (Baden-Württemberg) Autor:Jürgen Eikelberg

Carsharing ist eine sinnvolle Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr und wird von immer mehr Menschen genutzt. Mit dem ÖPNV zur Arbeit oder zu Freizeitzielen, aber wenn man mal etwas schwereres zu Transportieren hat oder das Ziel mit dem ÖPNV nicht oder nur schwer erreichbar ist, greift man gerne auf Carsharing zurück. Daher haben viele Verkehrsunternehmen Kooperationen mit Anbietern von Carsharing abgeschlossen. Carsharing ist eine ökonomisch und ökologische Alternative zum eigenen Auto.

Mit der Stadtmobil Südbaden AG tritt der sechste deutsche Car-Sharing-Anbieter der europäischen Kampagne »Cleaner Car Contracts« bei. Das süddeutsche Unternehmen verpflichtet sich, ab 2014 nur noch PKW anzuschaffen, die im Schnitt weniger als 98 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Für diesen Schritt wird das Car-Sharing-Unternehmen mit dem goldenen Flottenaward von »Cleaner Car Contracts« ausgezeichnet.

„Dass wir einen weiteren deutschen Car-Sharing-Anbieter für die Kampagne gewinnen konnten, der zudem die strengen Vorgaben des Flottenawards in Gold erfüllen wird, freut uns sehr. Dies zeigt, wie konsequent eine ganze Branche auf effizientere und umweltfreundlichere Fahrzeuge setzt, so Gregor Kolbe, »Cleaner Car Contracts«-Projektleiter beim VCD. „Mit dem Einsatz sparsamer Fahrzeuge setzen die Car-Sharing-Anbieter wichtige Impulse für eine umweltfreundliche Mobilität. Die Automobilindustrie ist nun gefordert, diesen Wünschen Rechnung zu tragen “, so Kolbe weiter.

„Sparsame Fahrzeuge sind für uns der entscheidende Faktor“, so Michael Nowack von der Stadtmobil Südbaden AG, „Schließlich wollen unsere Kunden mit Car-Sharing preiswerter und umweltfreundlicher unterwegs sein. Die Auszeichnung durch die »Cleaner Car Contracts«-Kampagne zeigt, dass wir diesen Anspruch erfüllen. Wir werden auch in Zukunft mit unserem ausgewogenen Fahrzeugmix und der intelligenten Verknüpfung von Car-Sharing mit öffentlichem Nah- und Fernverkehr sowie Mietradangeboten umweltfreundliche Mobilität für alle Zwecke ermöglichen.“

Die Stadtmobil Südbaden AG ist in derzeit 31 Städten und Gemeinden präsent und bildet mit 160 Fahrzeugen ein großes Mobilitätsnetz für den gesamten südbadischen Raum. Neben Klein- und Mittelklassewagen bietet die Stadtmobil Südbaden AG auch Kleinbusse und Transporter an.

Der VCD ruft weitere Unternehmen auf, dem Beispiel der Stadtmobil Südbaden AG zu folgen und »Cleaner Car Contracts« beizutreten. Denn, so Gregor Kolbe: „Mit sparsamen Fahrzeugen unterwegs zu sein, ist nicht nur für Car-Sharer ein Wettbewerbsvorteil. Alle Unternehmen mit Fuhrpark können durch »Cleaner Car Contracts« profitieren, aufgrund geringerer Betriebskosten und des positiven Umweltimages. Gleichzeitig wird der Druck auf die Politik erhöht, wirksame Rahmenbedingungen zu schaffen, die den Einsatz effizienter Fahrzeuge fördert, wie z.B. strengere CO2-Grenzwerte für Pkw“.

Seit 2009 ist die europaweite Kampagne »Cleaner Car Contracts« bestrebt, Leasingunternehmen und Flottenbertreiber zum Kauf sparsamer und effizienter Fahrzeuge zu überzeugen. Bisher konnten in den teilnehmenden Ländern mehr als 70 Unternehmen mit rund 160.000 Neufahrzeugen pro Jahr für das Programm gewonnen werden. Weitere Informationen zur Kampagne und Teilnehmern unter www.flottenbetreiber.de sowie www.cleanercarcontracts.eu .

2 Responses

  1. Wieso kann man mit seinem ÖPNV-Abo nicht super schnell für Carsharing-Angebote freischalten lassen, ohne viel Papierkram erledigen zu müssen.


  2. Aboticket
    04.06.12 um 08:37

    @ frank

    Bei mir ging das ganz schnell. Einfach anmelden, Führerschein vorzeigen und gut ist. Keine Anmeldegebühr und ich bekam auch noch 30 Freiminuten. War aber nicht in Südbaden, sondern in Düsseldorf und ein anderer Anbieter ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.