Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Online Sitzplatzreservierung in agilis-Zügen im Netz Mitte

22.06.12 (Bayern) Autor:Niklas Luerßen

Das ist wirklich neu in Bayern! Das junge Bahnunternehmen agilis bietet allen Mitfahrern im Streckennetz agilis Mitte die Möglichkeit, bis eine Stunde vor Fahrtantritt einen Sitzplatz – auch für einzelne Fahrten – online zu reservieren. Und zwar auf den Strecken Neumarkt – Regensburg – Plattling, Landshut – Regensburg sowie Regensburg – Ingolstadt – Ulm.

Die Bedienung ist einfach, das System onlinebasiert. Der gewünschte Sitzplatz kann also bequem von zu Hause aus reserviert werden. Eine Grafik mit Ansicht des Zuges aus der Vogelperspektive liefert eine Übersicht aller verfügbaren Sitzplätze und ermöglicht die Auswahl des gewünschten Platzes per Mausklick. „Mit der Einführung eines Online-Reservierungssystems ist agilis Vorreiter im Nahverkehr“, so agilis-Geschäftsführer Kai Müller-Eberstein. Er unterstreicht den innovativen Charakter des neuen Angebots: „Wir bieten den Fahrgästen in unseren Zügen einen Service, den viele bisher nur von Fluggesellschaften kennen. Das Online-System und die elektronischen Displays an jedem Sitzplatz garantieren aktuelle Anzeigen zur Verfügbarkeit von Plätzen: Ein Sitzplatz wird nur dann als reserviert angezeigt, wenn dieser tatsächlich von einem anderen Fahrgast gebucht wurde.“

Für Fahrgäste, die ein Ticket im OnlineShop von agilis kaufen, ist die Reservierung eines Sitzplatzes kostenfrei. Die Buchung ist natürlich auch in den agilis-KundenCentern in Ingolstadt und Regensburg möglich. Hier entsteht pro Reservierung eine geringe Bearbeitungsgebühr von 20 Cent.

Vielfahrer mit einer Monatskarte erhalten pro Monat ein Kontingent, das 50 Einzelreservierungen entspricht. Pendler auf dem täglichen Weg zur Arbeit können ihr Paket an Einzelreservierungen gebündelt einsetzen und sich ihren Stammplatz immer für drei Monate im Voraus sichern.

Reisende mit Einzelfahrschein, die kurzfristig eine Bahnfahrt unternehmen, können sich bis zu einer Stunde vor Abfahrt ihren Wunsch-Sitzplatz am Computer aussuchen und sichern.

2 Responses

  1. Na, dass ist doch mal sinnvoll.
    0 Euro in Kombination mit dem Fahrkartenkauf, 20 cent bei Personenbedientem Verkauf und 1 Euro sonst um Luftbuchungen zu vermeiden.
    Da koennten sich andere Unternehmen eine Scheibe von Abschneiden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.