Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Arriva übernimmt Ambuline

27.06.12 (Europa) Autor:Jürgen Eikelberg

DB Arriva, Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn, hat die britische Ambuline Limited erworben und übernimmt 100 Prozent der Anteile am Unternehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Mit der Übernahme strebt Arriva den Ausbau des Geschäftes im Bereich der Krankentransporte und sozialen Fahrdienste in Großbritannien an. Arriva und Ambuline haben bereits erfolgreich in diesem Geschäftsfeld zusammengearbeitet.

Ambuline wurde 1979 gegründet, beschäftigt derzeit rund 240 Mitarbeiter und führt täglich bis zu 1.000 Fahrten in verschiedenen Regionen Englands durch, unter anderem für den nationalen Gesundheitsdienst (National Health Service) und andere öffentliche Auftraggeber.

Im Lauf des vergangenen Jahres haben Arriva und Ambuline gemeinsam eine Reihe von Ausschreibungen für Krankentransporte gewonnen. Dazu gehören Verträge für jährlich 500.000 Krankenfahrten in den englischen Regionen Leicestershire und Nottinghamshire, die am 1. Juli 2012 beginnen. Im Rahmen dieser Verträge übernimmt Ambuline zusätzlich 290 Mitarbeiter von einem Unternehmen des nationalen Gesundheitsdienstes. Außerdem investiert Arriva sechs Millionen Pfund (ca. 7,46Millionen Euro) in eine Flotte von 130 neuen Fahrzeugen.

Gesteuert werden die Transporte über zwei neue Arriva-Kontrollzentren in Nottingham und Leicester. Die Einsatzkoordination erfolgt über Satellitenortung der Fahrzeuge und mit kundenfreundlichen Reservierungs- und Informationssystemen per Internet und SMS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.