Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wuppertaler Schwebebahn: Völklinger Straße wiedereröffnet

18.05.12 (VRR) Autor:Jürgen Eikelberg

Wuppertal baut trotz der Haushaltsmisere seine Schwebebahnstationen weiter behindertengerecht um. Dafür stehen Landesmittel zur Verfügung. Die formidentisch wieder aufgebaute Schwebebahnstation Völklinger Straße wird am Montag, 21. Mai, eröffnet.

Es sind zwar noch einige Restarbeiten zu erledigen, aber nach Abnahme des Bahnhofs können die ÖPNV-Kunden der WSW die Station im Laufe des Vormittags wieder nutzen. Wie auch bei den übrigen Bahnhöfen wird es an der Völklinger Straße zukünftig auch behindertengerechte Aufzüge geben. Sie sollen nach der Sommersperrpause zur Verfügung stehen. Obwohl beim Bau der Station das historische Aussehen mit den charakteristischen Jugendstilhauben auf den Treppenaufgängen bewahrt wurde, ist der Bahnhof mit 205 Quadratmetern Glasfläche innen heller als vorher. Die WSW haben hier 130 Kubikmeter Stahlbeton und 160 Tonnen Stahl verbaut.

Ein Kommentar

  1. Das es mit den Aufzügen nicht geklappt hat zur Fertigstellung ist wirklich ärgerlich. Ich weiß auch nicht warum nicht bis nach der Sommerpause eine Alternative zur Verfügung gestellt wird (so wie das da bspw.). Das kann doch nicht so schwer sein. Bei dem fehlenden Dach haben die Leute vor Ort doch auch eine Lösung gefunden. Die fast schon als Kunst durchgeht :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.