Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stilvoll zum Oldtimertreffen

15.05.12 (Sachsen-Anhalt) Autor:Jürgen Eikelberg

Als in Magdeburg am 16. Oktober 1877 die erste Pferdebahn über den Breiten Weg fuhr, wäre es übertrieben gewesen, von einem Massenverkehrsmittel zu sprechen. In einem Wagen fanden lediglich 26 Fahrgäste Platz und konnten eine gemächliche Fahrt genießen. Mehr Fahrgäste mit weniger Aufwand schneller ans Ziel zu bringen, das versprach Fahrzeitgewinn für das Publikum und höhere Rendite für die Aktionäre der beiden konkurrierenden Magdeburger Pferdebahngesellschaften.

Findige Tüftler experimentierten längst mit neuartigen Antriebskonzepten. Eine der beiden Gesellschaften, die Trambahn-AG, wagte den Schritt ins Ungewisse und schickte am 14. Juli 1886 erstmals eine Dampfstraßenbahn auf den Weg vom Heumarkt in den Herrenkrug. Der Publikumsansturm übertraf die kühnsten Erwartungen. In den ersten Wochen nach Betriebsaufnahme musste mancher Fahrlustige den Weg in den Herrenkrug per pedes antreten, weil einfach nicht genügend Waggons zur Verfügung standen. Schon längst sind elektrische Antriebe Standard.

Alljährlich im Mai kommt nach der Winterpause Bewegung in die historische Straßenbahnflotte im Museumsdepot Sudenburg.

Am 19. Mai 2012 ermöglichen die Mitglieder des Vereins IGNah und die MVB den Besuchern des 2. Magdeburger Oldtimertreffens eine stilvolle Anreise zum Messegelände. Historische Straßenbahnen der Linie 77 verkehren dann vom Museumsdepot Sudenburg über Hauptbahnhof zum Herrenkrug. Die einfache Fahrt mit der historischen Straßenbahn kostet 1,- Euro. Tickets sind bei den Schaffnern auf den Wagen erhältlich.

Auf dieser zweiten Oldtimer-Show sind so gut wie alle Straßenfahrzeuge zugelassen. Autos, Motorräder, Traktoren u.ä. Und natürlich auch die Straßenbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.