Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Mit der Oldtimerbahn durch das Ruhrgebiet

03.05.12 (VRR) Autor:Jürgen Eikelberg

Im modernen ÖPNV sind sie nicht mehr wegzudenken, barrierefreie Straßenbahnwagen und Busse. Und kaum jemand weint im Alltagsverkehr den alten Wagen aus den 1950er oder 1960er Jahren eine Träne nach, die für mobilitätseingeschränkte Menschen eine echte Hürde waren. Dennoch freut sich jeder, die alten Schätzchen noch einmal in Bewegung zu sehen und mit ihnen zu fahren. Darum ist es gut, das es Menschen gibt, die sich in ihrer Freizeit der Erhaltung diese Fahrzeuge widmen.

Am kommenden Samstag, 5. Mai 2012 bieten die Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaften (VHAGen) in Zusammenarbeit mit der BOGESTRA und der EVAG wieder einen regelmäßigen Einsatz ihrer Museumsfahrzeuge: Auf den Strecken der Linien 106, 183 und 107 zwischen Essen-Helenenstraße, Innenstadt und Bahnhof Altenessen, Bahnhof Altenessen, Zollverein und Trabrennbahn sowie zwischen Trabrennbahn und Gelsenkirchen Hbf rollt die Oldtimerpräsentation zwischen 11 und 18 Uhr im Stundentakt. Zum Einsatz gelangt, neben mehreren Straßenbahnwagen von EVAG und BOGESTRA, auch ein Anderthalbdeckerbus.

Unterwegs werden alle Haltestellen der befahrenen Strecken zum Zu-, Um- und Aussteigen angefahren. Für die Mitfahrt wird ein gültiges VRR-Ticket benötigt. Ein Nachlösen im Zug ist nicht möglich! Die genauen Fahrpläne sind auf der Internetseite der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft BOGESTRA e.V. unter www.vhag-bogestra.de abrufbar.

Bild: Zughalt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.