Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zivilcouragetraining bei der BOB

25.04.12 (Bayern) Autor:Jürgen Eikelberg

Gemeinsam mit der Bundespolizei Rosenheim, der VHS Bad Tölz und der Aktion Münchner Fahrgäste bietet die Bayerische Oberlandbahn GmbH (BOB) am Samstag, den 28.04., ein Zivilcouragetraining an, das Fahrgästen hilft, sich im Notfall richtig zu verhalten. Ziel ist es, auf kritische Situationen im öffentlichen Personennahverkehr gut vorbereitet zu sein. Termin für das Training am Samstag ist von 10 bis 15 Uhr im Bahnbetriebswerk in Lenggries, Demmeljochstr. 4.

Unter dem Motto „Handeln mit Herz und Verstand: Notfall? Du hilfst – ich auch!“ werden angemeldeten Teilnehmern erlernbare Tipps zur Selbstbehauptung und Zivilcourage vermittelt. Zusätzlich gibt es Hinweise wie Gefahrensituationen vermieden werden können sowie zum Umgang mit Rettungs- und Hilfeeinrichtungen im öffentlichen Raum, wie beispielsweise Notrufeinrichtungen. Für das Verhaltenstraining stellt die BOB einen Integral zur Verfügung, um Situationen möglichst realitätsnah durchzuspielen. Bei dem Training handelt es sich nicht um einen Selbstverteidigungskurs.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen bitte ausschließlich über die VHS Bad Tölz: Am Schloßplatz 5, 83646 Bad Tölz, Tel.: 08041 9377 oder per E-Mail:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.