Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VCD Hessen: Bahnstrecke Frankenberg–Korbach ist notwendig

02.04.12 (Hessen) Autor:Niklas Luerßen

Der VCD Hessen begrüßt, dass ab diesem Wochenende wieder Ausflugszüge nach Herzhausen am Edersee fahren. Gleichzeitig fordert der ökologische Verkehrsclub endlich die vollständige Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke Frankenberg – Vöhl-Herzhausen – Korbach Süd zu realisieren.

Seit dem 1. April ist es an Wochenenden wieder möglich, von Frankfurt aus mit nur einmal Umsteigen in den Nationalpark Kellerwald-Edersee zu fahren. „Gerade für Familien oder Urlauber mit Fahrrad ist das ein interessantes Angebot“, so VCD-Landesvorsitzender Udo Messer. „Nachhaltiger Tourismus braucht gute Bahnangebote“. Die Fahrten enden in Herzhausen am Westende des Edersees. In der Nähe liegt auch das Nationalparkzentrum.

Der VCD lobt in diesem Zusammenhang die Kurhessenbahn und den Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV), die diesen Verkehr auf befahrbaren, aber sonst ungenutzten Gleisen möglich machen. „Ziel muss jedoch die vollständige Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke Frankenberg – Herzhausen – Korbach sein. Damit lässt sich ein dauerhafter Schub für Menschen, Wirtschaft und Tourismus erreichen“, so Messer. Er erinnert daran, dass die Wiedereinführung des täglichen Zugverkehrs bereits 2008 vom Landtag beschlossen worden ist. Seitdem sind die erwarteten Bau- und Betriebskosten durch eine einfachere Betriebsführung gesunken. Durch den Lückenschluss würden auch die Bahnstrecken von Korbach nach Brilon und Kassel sowie von Frankenberg nach Marburg gestärkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.