Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Solaris liefert nun auch nach Finnland

12.04.12 (Europa) Autor:Jürgen Eikelberg

Solaris hat erstmals einen Auftrag aus Finnland erhalten. Zwei umweltfreundliche Urbino-Hybridbusse fahren ab Ende 2012 für Tampereen Kaupunkiliikenne (TKL) in Tampere. Solaris setzt damit sein internationales Wachstum fort und ist in 25 Ländern präsent.

Solaris arbeitet zur Marktentwicklung in Finnland mit dem lokalen Spezialisten Valmet Automotive zusammen, der Solaris beratend zur Seite steht. Nur zwei Monate nach Beginn der Kooperation konnte nun der erste Lieferauftrag unterzeichnet werden. Tampereen Kaupunkiliikenne (TKL) bestellte zwei klimaschonende Solaris Urbino Hybrid mit parallelen Hybridsystemen von Eaton. Die Busse werden noch vor Jahresende ihren Dienst aufnehmen.

Mit Finnland fahren Solaris-Busse zukünftig in einem weiteren nordischen Land. Wir freuen uns über die weiter ausgebaute Präsenz und sind uns sicher, dass unsere umweltfreundlichen Busse von den finnischen Fahrgästen genauso geschätzt werden wie in Schweden, Norwegen und Dänemark“, sagte Ma?gorzata Olszewksa, Global Director Sales & Marketing bei Solaris.

In den Solaris Urbino-Hybridbussen für Tampere arbeitet ein 44 kW starker Elektromotor mit einem Cummins-Dieselmotor nach EEV-Norm zusammen, die Kraftübertragung erfolgt über das in der Hybrideinheit integrierte automatisierte Schaltgetriebe mit sechs Gängen. Beim Bremsen zurück gewonnene Energie wird in Lithium-Ionen-Batterien im Fahrzeug gespeichert, um anschließend zur erneuten Beschleunigung verwendet zu werden.

Die kommunale TKL betreibt den Busverkehr in der westfinnischen Stadt Tampere. Die außerhalb der Hauptstadtregion Helsinki größte Stadt des Landes ist aufgrund ihrer industriellen Tradition auch als das „Manchester Finnlands“ bekannt. Die 300.000 Einwohner der Agglomeration nutzen 30 Buslinien, für die TKL 135 Fahrzeuge vorhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.