Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

NVV: Busvergabe an HLB Bus, Busverkehr Hessen und Bonte

05.04.12 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) hat zum zweiten Mal europaweit Busleistungen ausgeschrieben. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Drei Millionen Buskilometer im Jahr auf insgesamt 18 Linien in den Bereichen Naumburg, Bad Emstal, Schauenburg, Kassel, Niestetal und Staufenberg werden demnächst von der Hessischen Landesbahn Bus, Busverkehr Hessen der DB AG und der Firma Bonte gefahren. Altbetreiber war die Regionalverkehr Kurhessen GmbH der Deutschen Bahn. Auftragsbeginn ist zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember.

Auf den fahrgaststarken Buslinien 51 und 52 sowie die neuen Linien 53 und 55 wird künftig im Korridor Schauenburg/Baunatal – Kassel- Niestetal die HLB Hessenbus unterwegs sein – eine Unternehmen der Hessischen Landesbahn. Damit erobert sich die HLB ihr altes Kerngebiet entlang der ehemaligen Bahnstrecke der Kassel Naumburger Eisenbahn zurück.

Die Buslinien im Bereich Naumburg und Bad Emstal einschließlich der Schulverkehrslinie von Schauenburg nach Baunatal werden ab Fahrplanwechsel im Dezember von der Firma Bonte aus Schwalmstadt bedient. Die mittelständische Firma ist bereits heute im Schwalm-Eder-Kreis aktiv und kann ihren Bedienungsraum damit weiter ausbauen.

Auf den Buslinien im Bereich der Gemeinden Niestetal, Staufenberg und Nieste sind ab Dezember die Busse der Busverkehr Hessen (BVH) zu sehen. Die BVH ist bereits als Unternehmen der Deutschen Bahn im Markt aktiv.Für den Nordhessischen Verkehrsverbund hat die Ausschreibung einen guten Mix aus privaten Verkehrsunternehmen und der bundesweit aktiven Deutschen Bahn gebracht.

Dennoch: Der Wettbewerb bringt nicht mehr die Vorteile von vor ein paar Jahren. NVV-Chef Wolfgang Dippel: „Die bisherigen europaweiten Ausschreibungsverfahren haben nicht die Wettbewerbsvorteile der letzten Ausschreibungswelle gebracht, bei der wir gute Qualität zu einem guten Preis bekommen haben. Wir mussten uns in dieser Runde bei gleichbleibend guter Qualität mit deutlich gestiegenen Kilometerpreisen um mehr als ein Drittel zufrieden geben. Höher kalkulierte Personalkosten und weiter steigenden Treibstoffkosten spielten bei der Preiskalkulation der anbietenden Unternehmen offenbar eine wesentliche Rolle. Damit müssen wir jetzt in der Planung umgehen. Das gilt auch für die noch anstehenden Ausschreibungen in allen anderen Landkreisen von Nordhessen.“

Der NVV fordert Fahrgastinformationssysteme durch Bildschirme in den Bussen, die Details zum Linienverlauf sowie Anschlussinformation anzeigen, eine angemessene Innenraumgestaltung, die auch sehbehinderten Menschen Orientierung durch kontrastreiche Gestaltung bietet sowie eine klimaschonende Ausstattung. Die Busse werden über den höchsten bekannten Schadstoffausstoßstandard verfügen.

3 Responses

  1. sehr geehrte damen, sehr geehrte herren,
    habe eine dringende anfrage: verfügen sie über „behindertengerechte“ busse -sprich: befahrbar mit einem e-rolli?
    ich befahre fast täglich die strecke schauenburg hoof nach kassel, linie 52, bzw hoof-baunatal
    meine anschrift:
    kasseler muskelstammtisch
    jürgen reißmann
    schmiedegasse 10
    34270 schauenburg
    mfg
    j. reißmann

  2. Alle Fahrzeuge, die im regulären Linienverlauf eingesetzt werden, verfügen über Kneeling und eine entsprechende Klapprampe bis 350 KG sowie einen entsprechend ausgerüsteten Mehrzweckplatz.
    Nicht entsprechende Fahrzeuge, die auf Verstärkerfahrten unterwegs sind, werden im Fahrplan entsprechend gekennzeichnet. Dies betrifft jedoch nur wenige Fahrten.
    Mit freundlichen Grüssen
    Ihr NVV


  3. Nicolas Metz
    15.05.12 um 15:09

    Wird Bonte im Bereich Naumburg einen Betriebshof errichten oder sollen tägliche Leerfahrten von/nach Schwalmstadt-Ziegenhain stattfinden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.