Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hohe Kundenzufriedenheit bei den Wiener Linien

17.04.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Die aktuelle Kundenzufriedenheitsmessung der Wiener Linien brachte einen leichten Anstieg auf hohem Niveau. 900 Wienerinnen und Wiener wurden telefonisch befragt. Sie gaben dem Unternehmen auf einer sechsteiligen Schulnotenskala im Schnitt die Note 1,9. Im Vorjahr lag diese bei 2,0. Im Jahr 2005 lag sie noch bei 2,1 und im Jahr 2000 bei „nur“ 2,4.

Die allgemeine Zufriedenheit mit den „Öffis“ hat in der Donaumetropole seit der Jahrtausendwende kontinuierlich zugenommen. 390.000 der rund 1,7 Millionen Einwohner Wiens haben eine Jahreskarte. Für Geschäftsführer Günter Steinbauer ist das ein Indiz für die große Zufriedenheit. „Der Ausbau der U-Bahn, ein sehr dichtes Netz an Bus- und Straßenbahnlinien und laufende Investitionen in barrierefreie und komfortablere Fahrzeuge sorgen dafür, dass immer mehr Wege in Wien mit Öffis zurückgelegt werden.“

Allein 2011 wurden 875 Millionen Fahrgastfahrten verzeichnet. Dennoch haben die Fahrgäste vor allem ein großes Anliegen: Die Sauberkeit. Hier wird Verbesserungsbedarf gemeldet. Die Linien fahren derzeit eine Kampagne, die sich mit den Herausforderungen im ÖPNV beschäftigt und auch zum Thema Sauberkeit sensibilisieren soll. Jeder einzelne Kunde kann zu sauberen Fahrzeugen beitragen. Ein weiterer Punkt ist die Information im Störungsfall. Auch hier gibt es Verbesserungspotential.

Bild: Wiener Linien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.