Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

HGK gründet Niederlassung in der Schweiz

26.04.12 (Schweiz) Autor:Stefan Hennigfeld

Die mehrheitlich zu den Stadtwerken Köln und der Stadt Bonn gehörende Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) erweitert ihr Güterverkehrsangebot im überregionalen Bereich. Mit der Fertigstellung des Umschlagterminals im Kölner Norden Anfang 2014 wird das Unternehmen eine durchgehende Logistikkette aus dem Rheinland in die Schweiz und nach Italien anbieten. Zu diesem Zweck erfolgt mit der Gründung einer Niederlassung in der Schweiz die rechtliche Voraussetzung.

Paul Schumacher, Leiter der HGK-Güterverkehrssparte: „Mit Gründung des Unternehmens Rheinland Cargo Schweiz stellen wir schon heute die Weichen für eine reibungslose Verkehrsaufnahme im Jahr 2014, wenn das Terminal Nord seinen Betrieb aufnimmt.“ Schumacher wird auch Geschäftsführer des Schweizer Tochterunternehmens werden. Es ist die Grundlage, um als Eisenbahnverkehrsunternehmen zwischen Basel und Domodossola aktiv werden zu können.

Schumacher: „Mit dem Schweizer Tochterunternehmen tragen wir dazu bei, dass die Kölner Region von der zunehmenden Vernetzung der Wirtschafts- und Warenströme in Europa profitiert.“ Er sieht für die HGK Potentiale aufgrund der guten Anbindung Kölns an die europäischen Verkehrsnetze. Zwei von drei in Deutschland verlaufenden europäischen Güterverkehrskorridore führen durchs Kölner Stadtgebiet. „Unser wichtigstes Ziel ist es, auch in Zukunft wirtschaftlich sinnvolle Alternativen zum Güterverkehr auf der Straße zu bieten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.