Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Deutsche Bahn baut Ausbildungsangebot aus

12.04.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn baut ihr Ausbildungsangebot weiter aus. Im Wintersemester 2012 / 2013 starten drei neue Duale Studiengänge: Service Ingenieurwesen, Elektrotechnik mit Schwerpunkt Nachrichten- und Kommunikationstechnik und Logistics & Transportation. Ein neuer Ausbildungsfinder im Internet erleichtert die Suche für potentielle Interessenten und Bewerber. DB Netz hat mit dem Industrieelektriker einen weiteren Ausbildungsberuf eingeführt und es werden weitere Lehrwerkstätten eröffnet.

In Frankfurt am Main nimmt am 1. September eine neue Ausbildungsstätte ihren Betrieb auf, in Leipzig wird in Kooperation mit dem Zentrum für Aus- und Weiterbildung (ZAW) ein neuer Standort geschaffen. Insgesamt gibt es damit 28 Ausbildungswerkstätten im gesamten Konzern. Gemeinsam mit dem TÜV Nord entsteht in Oberhausen eine neue Außenstelle einer bereits existierenden Ausbildungswerkstatt, die Platz für zwei Industriemechaniker-Klassen bietet.

Der Personalbestand der Deutschen Bahn leidet unter massiver Überalterung. Das Unternehmen braucht Medienberichten zufolge bis 2020 etwa 80.000 bis 100.000 neue Mitarbeiter. Bei immer weniger Schulabgängern wird es zunehmend schwieriger, Jugendliche und junge Erwachsene zu gewinnen. Deshalb geht die Bahn verstärkt Schulpartnerschaften ein und hat erst jüngst eine Kooperation mit der Ruhrkohle über die Weiterbeschäftigung von Bergmännern nach dem Auslaufen des Steinkohleabbaus 2018 vereinbart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.