Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

123 Tage Erixx – der Heidesprinter

13.04.12 (Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

123 Tage nach der Betriebsaufnahme des Heidenetzes blickt man bei Erixx dem Heidesprinter zurück. Nach einem turbulenten Start erreicht die Tochtergesellschaft der Osthannoverschen Eisenbahn eine Pünktlichkeitsquote von 96,55 Prozent. Die Baustellen der DB Netz AG, die Erixx beim Start das Leben schwer gemacht haben, gehören der Vergangenheit an. Das Brechen von drei Frühzügen in Soltau seit dem 5. Januar hat dabei wesentlich zur Betriebsstabilität beigetragen.

Mit einer Zugbegleitquote von siebzig Prozent und der Einhaltung eines unternehmensweiten Alkoholverbotes steht Erixx auch bei den Fahrgästen hoch im Kurs. Ab Sommer wird mit dem Erixx-Magazin auch eine Kundenzeitschrift in den Zügen ausgelegt. „Nach nur 123 Tagen konnte sich unser neues und junges Zugunternehmen am Markt behaupten und sich Anfang des Jahres schnell durch kluge Entscheidungen und Maßnahmen aus schwierigen Zeiten fahren“ so Geschäftsführer Wolfgang Birlin.

Betriebsleiter Johann Ubben ist vor allem mit dem Personal der Unternehmens zufrieden. Siebzig Mitarbeiter gibt es. „Wir haben ein tolles Team – beseelt vom Willen, das Beste zu geben und voller Tatendrang.“ Im Sommer wird es jedoch neuerlicherweise vom 17. bis zum 30. Juli und vom 27. August bis zum 22. September Bauarbeiten geben – inklusive Busersatzverkehr. Eine neue Herausforderung für das mittlerweile kampferprobte Erixx-Team.

Bild: Erixx GmbH

2 Responses


  1. schokohase
    14.04.12 um 11:11

    Die Aufnahme in das Kursbuch kostet Geld. Seit es kein gedrucktes Kursbuch mehr gibt, ist das doch von überschaubarem Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.