Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wiener Linien erneuert Motorisierung in alten Straßenbahnen

05.03.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Wiener Linien modernisieren die Motorisierung ihrer älteren Straßenbahnfahrzeuge, um die Umweltbilanz der öffentlichen Verkehrsmittel weiter zu verbessern ohne den Fuhrpark komplett austauschen zu müssen. Durch Chopper-Steuerungen werden demnächst 25 bis 30 Prozent der Bremsenergie in die Oberleitung zurückgespeist – und stehen für die nächste Bahn wieder zur Verfügung.

Dadurch soll der Energiebedarf von etwa 2.200 Haushalten jährlich eingespart werden. Insgesamt investiert das Unternehmen mehr als zehn Millionen Euro in die Modernisierung von 120 Fahrzeugen. Im Jahr spart man sich rund 9.000 Megawattstunden an Strom oder auch rund 4.900 Tonnen Kohlenstoffdioxyd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.