Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wieder Gewalt gegen Bahnmitarbeiter

11.03.12 (Hamburg) Autor:Jürgen Eikelberg

Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde beim Aussetzten seiner S-Bahn in der S-Bahnstation Elbgaustraße ein Triebfahrzeugführer (40) am 10.03.2012 gegen 23.15 Uhr aus nicht geklärten Gründen von einem alkoholisiertem Mann attackiert.

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei rempelte der Beschuldigte den Triebfahrzeugführer am Bahnsteig an und versetzte dem Geschädigten mehrere Faustschläge. Im weiteren Verlauf versetzte der Beschuldigte (24) dem 40- Jährigen eine sogenannte „Kopfnuss“ im Stirn- und Nasenbereich. Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Gesicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Weitere Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der Beschuldigte auch auf bislang unbekannte Fahrgäste am Bahnsteig einschlug und eine Person mit einem Korkenzieher bedrohte.

Zuvor alarmierte Bundespolizisten eröffneten dem Beschuldigten den Tatvorwurf; ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Luruper vor Ort entlassen. Der Korkenzieher wurde sichergestellt; gegen den Beschuldigten leiteten Bundespolizisten ein Strafverfahren (gefährliche Körperverletzung) ein.

An dem Einsatz waren auch Kollegen der Hamburger Polizei beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.