Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Veolia Verkehr wird Carrier für den Hamburg-Köln-Express

13.03.12 (Fernverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

Veolia Verkehr wird die Durchführung des Betriebs des geplanten Hamburg-Köln-Express (HKX) übernehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde vergangene Woche zwischen den beiden Unternehmen abgeschlossen. Veolia ist damit für alle eisenbahnbetrieblichen Belange zuständig. HKX-Betriebsgeschäftsführer Carsten Carstensen nennt Veolia einen „starken Partner, von dessen umfangreicher Erfahrung im Schienenpersonenverkehr wir sicher profitieren können.“

Veolia wird die Triebfahrzeugführer und Zugführer sowie Lokomotiven für den Hamburg-Köln-Express stellen. „Der Auftrag beinhaltet eine große Verantwortung und stellt uns vor einige Herausforderungen, denn er ist verbunden mit einem anspruchsvollen Betriebskonzept“ so der für Fernverkehr zuständige stellvertretende Veolia-Regionalleiter Nordost Andreas Winter.

Zum Einsatz kommen vier Lokomotiven der Baureihe 182 des Typs ES 64 U 2 von Siemens, bekannt auch als Taurus. Die Züge werden im Normalbetrieb mit sechs Waggons fahren, fünf davon gehren zur Serviceklasse BASIS, einer zum Komfortbereich PREMIUM, etwa analog zur zweiten und ersten Wagenklasse der Deutschen Bahn.

Wann es losgeht, steht noch nicht fest. HKX-Geschäftsführerin Eva Kreienkamp: „Den Termin für den Betriebsstart werden wir bekanntgeben, sobald wir die Zulassung für die Reisezugwagen durch das Eisenbahnbundesamt haben. Zurzeit laufen alle für den Betriebsstart notwendigen Vorbereitungen auch vollen Touren. Unter anderem haben wir mit den Schulungen für unser Servicepersonal begonnen und rekrutieren weiter geeignetes Personal.“

Ein Kommentar

  1. Vorsicht mit der Bezeichnung „Taurus“ – auch wenn umgangssprachlich generell fuer den Siemens EuroSprinter ES64xx genutzt wird, eigentlich ist es ein eingetragener Markenname der OeBB und darf offiziell daher nur auf ES64xx der OeBB angewandt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.