Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VDV: Eisenbahnregulierungsgesetz erfüllt die Erwartungen nicht

14.03.12 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) kritisiert den Entwurf des Eisenbahnregulierungsgesetzes, der nach mehrfacher Ankündigung und mehrfacher Verschiebung mit Spannung erwartet wurde. Der Verband sieht Ernüchterung, weil ausschließlich auf die Situation bei DB Netz Rücksicht genommen wurde, ohne Sonder- und Ausnahmeregelungen für kleine Infrastrukturbetreiber.

VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff: „Die kleinen und mittleren Bahnen, die mit schwierigen Nachfragebedingungen und perspektivisch mehr als unsicherer Finanzierung Daseinsvorsorge betreiben, werden im Grundsatz dem Marktführer gleichgestellt. Eisenbahninfrastruktur ist der Schlüssel für den Erfolg des Systems Schiene. Eine handlungsfähige Regulierungsbehörde ist unbestritten notwendig, aber mit Augenmaß zu entwickeln.“ Dazu gehöre insbesondere die Wirkung auf alle Beteiligten und die Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge, um Kostensteigerungen zu vermeiden.

Ein Kommentar


  1. Frühpensionär
    14.03.12 um 18:37

    Was wird auch von immer neuer Bürokratie erwartet? Auf jeden Fall kein Zug mehr, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.