Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Tarifkonflikt beigelegt?

31.03.12 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wie die Nachrichtenagentur AFP gestern Abend berichtet, ist zwischen der Gewerkschaft Vereinigte Dienstleistungen (ver.di) und den öffentlichen Arbeitgebern in der dritten Verhandlungsrunde eine Einigung erzielt worden. Die Einigung werde nun der Tarifkommisson vorgelegt. Ob es eine Tarifeinigung gebe, hängt vom deren Votum ab.

Bsirske wollte zu den Inhalten der Tarifeinigung der Verhandlungsspitzen von Bund und Kommunen mit den Gewerkschaften zunächst keine Details nennen. „Aber so viel will ich sagen, dass diese 5,8 Prozent mit dem, was wir hier diskutieren, nichts zu tun haben und eine Ente sind“, sagte Bsirske zu einem angeblichen Arbeitgeberangebot von Bund und Kommunen in dieser Höhe.

ver.di hatte 6,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 200 Euro monatlich gefordert. Bund und Kommunen boten zuletzt während einer zweijährigen Laufzeit abgestuft zunächst 3,3 Prozent ohne Sockelbetrag für die unteren Einkommensgruppen.

Wenn die Tarifkommission der Einigung zustimmt, deren Details aber nicht mitgeteilt wurden, blieben den Bürgern weitere Streiks bei Bussen und Bahnen erspart.  Im Sinne der Fahrgäste – vor allem denen, die die darauf  angewiesen sind – bleibt das zu hoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.