Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

StadtBus 100, Beschleunigung ein voller Erfolg

21.03.12 (München) Autor:Jürgen Eikelberg

Vor 100 Tagen, zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2012, hat die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) die Stadtbus-Linie 100, die MVG Museenlinie, beschleunigt. Dazu wurden an 25 Kreuzungen eine Vorrangschaltung eingerichtet, außerdem in Ludwigstraße die Busspur verlängert. Dadurch können die Busse auch bei Rückstau des Individualverkehrs die Wendestelle am Odeonsplatz ungehindert erreichen.

Durch diese Maßnahme sind die Busse pro Richtung jetzt fünf Minuten schneller unterwegs, also insgesamt 10 Minuten. Das entspricht einem Reisezeitgewinn von mehr als 17 Prozent. Die Pünktlichkeit verbesserte sich um rund 21 Prozent. Hinzu kommt, dass durch die Beschleunigung ein Bus eingespart wurde, der nun anderweitig im Busnetz eingesetzt wird und das Angebot dort verbessert.

MVG-Chef Herbert König: „Der StadtBus 100 ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir die Attraktivität, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit des Busverkehrs durch Priorisierung weiter steigern können. Beschleunigung bedeutet mehr ÖPNV für das gleiche Geld, macht unser Angebot für noch mehr Fahrgäste attraktiver und kommt darüber hinaus auch den Autofahrern zugute. Denn je mehr Menschen mit der MVG fahren, desto weniger nutzen den Pkw – je mehr Fahrgäste, desto weniger Stau. Zu-dem werden alte Ampeln im Zuge der Beschleunigung durch verkehrsabhängige Anlagen ersetzt und modernisiert, was ebenfalls dem Verkehrsfluss und auch der Verkehrssicherheit dient. Unterm Strich profitieren also alle Verkehrsteilnehmer – eine echte Win-win-Situation.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.