Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Puter Spuhler kauft Capvis-Beteiligung an Stadler Rail zurück

06.03.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Stadler CEO und Hauptanteilseigner Peter Spuhler wird die zwanzigprozentige Beteiligung der Firma Capvis am Unternehmen zurückkaufen. Der Rückkauf erfolgt über drei Jahre, wobei zehn Prozent per sofort und der Rest über drei Jahre in Tranchen von jeweils 3 1/3 Prozent verteilt zurückgehen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Im Rahmen des Rückkaufes soll das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm auf maximal 15 Prozent des Aktienkapitals erhöht werden.

Im Jahr 2006 hat Capvis, eine schweizer Beteiligungsgesellschaft, zwanzig Prozent der Aktien übernommen, weil man in Stadler Rail großes Potential sah. Durch organisches Wachstum wurde der Jahresumsatz von damals 786 Millionen Franken auf heute 2,4 Milliarden Franken praktisch verdreifacht, die Belegschaft stieg von rund 2.000 Mitarbeitenden auf 4.500. Rolf Friedli, Partner bei Capvis: „Es ist ein Privileg, die Stadler Rail und ihr Team um Peter Spuhler, einen weitsichtigen und passionierten Unternehmer, auf einem Streckenteil ihrer Erfolgsgeschichte begleiten zu dürfen.“

Auch Peter Spuhler hat die Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren sehr geschätzt: „Stadler Rail hat vom Wissen und der Erfahrung von Capvis immer profitiert. Ich habe Capvis als professionellen Partner erfahren, der fair und mit viel Engagement im besten Interesse des Unternehmens handelt. Der schrittweise Ausstieg ist für mich eine faire Lösung, denn sie erlaubt mir, mich in tragbarem Maß zu verschulden. Gleichzeitig kann ich das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm aufstocken und so mein Team noch stärker in die unternehmerisch Verantwortung einbinden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.