Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

ICE überfuhr Betonplatte

20.03.12 (Fernverkehr, Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Bereich des Bahnhofes Hanau-West haben unbekannte Täter am vergangenen Sonntag (18. März) gegen 21 Uhr 20 eine Betonplatte auf die Gleise gelegt. Diese hat der ICE 773 wenig später überfahren. Nachdem am Fahrzeug keinerlei Beschädigungen festgestellt werden konnte, hat er seine Fahrt Richtung Frankfurt am Main fortgesetzt.

Die Nahbereichsfahndung konnte bislang keine tatverdächtigen Personen feststellen. Die Absuche des Streckenbereiches sorgte bei vier weiteren Zügen für Verspätungen. Gegen die unbekannten Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Schienenverkehr eingeleitet. Die Bundespolizei sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nehmen die zuständige Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main unter 069 / 3400 6953 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

3 Responses

  1. Eilmeldung Eilmeldung Eilmeldung:
    In China ist ein Sack Reis umgefallen und jetzt fällt der Dax ins Bodenlose.

    Auf der S-Bahn in NRW ist das gang und gäbe das man über Pflastersteine, Betonplatten von Kabelkanälen und über Armdicke Äste fährt.

    Schönen Tag noch.

  2. Spricht doch für die Bahn, dass kein menschlicher Schaden entstanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.