Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Eisenbahngesellschaft Potsdam befördert Mähdrescher trotz Lademaßüberschreitung

02.03.12 (Güterverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) hat in dieser Woche erstmals Mähdrescher auf der Schiene zwischen Bremerhaven und Cottbus gefahren. Obwohl einige Teile der überdimensionalen Fracht demontiert werden konnten, hatte der Zug noch immer eine erhebliche Lademaßüberschreitung. Übernommen wurden die Geräte in Bremerhaven Nordhafen und ab Cottbus einer Nachlaufleistung mit Diesel durch die Firma AHG zum Anschluss nach Forst gebracht.

Geschäftsführer Mathias Tenisson: „Zur Realisierung des Transportes von Bremerhaven Nordhafen nach Cottbus (Brandenburg) hat die Eisenbahngesellschaft Potsdam in den vergangenen Wochen eng mit dem Auftraggeber und der DB Netz AG zusammengearbeitet, um die notwendigen Zulassungen und die passende Relation zu erhalten.“ Künftig sollen diese Mähdreschertransporte auf der Schiene wöchentlich stattfinden.

2 Responses

  1. Die Ueberschrift ist reisserisch und suggeriert, die EGP haette etwas unerlaubtes getan. Eine korrektere Ueberschrift waere „Premiere fuer die EGP: Maehdrescher als AuSend befoerdert – kuenftig woechentlich“

  2. Aber dann wäre die Meldung doch nicht mehr spektakulär und die Leute würden Sie eventuell nicht lesen! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.