Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Dortmunder Stadtwerke mit gutem Jahresabschluss 2011

27.03.12 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Dortmunder Stadtwerke konnten 2011 mit einem kräftigen Gewinn in Höhe von 133 Millionen Euro abschließen. Dieser resultierte auch aus der Auflösung von Rückstellungen in Höhe von 12,8 Millionen Euro, die man wegen des Rechtsstreites zwischen der Deutschen Bahn und den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) angelegt hatte. Dieser wurde mit dem neuen Vergleichsvertrag von 2011 nun endgültig beendet.

Dennoch sank das Fahrgastaufkommen im Vergleich zu 2010 um 0,3 Prozent. Dieser Trend ist gegenläufig zum gesamten VRR, der eine Steigerung von 0,4 Prozent verzeichnen konnte. Erklärt wird das mit der Abschaffung des alten Sozialtickets für 15 Euro im Monat. Dieses war ein reguläres Ticket 1000 zum verbilligten Preis. Seit November gibt es ein neues Sozialticket, das 30 Euro kostet und als Sozialticket gekennzeichnet ist.

Der Betriebsverlust im ÖPNV belief sich auf rund 61 Millionen Euro. Die wirtschaftliche Entwicklung des ÖPNV in der Westfalenmetropole ist von steigenden Personal- und Energiekosten sowie höheren Aufwendungen für den Erhaltung von Infrastruktur und Sicherheit geprägt. Auch das Leistungsangebot soll kontinuierlich ausgebaut werden. Die damit verbundenen Kostensteigerungen lassen sich nicht durch Preiserhöhungen oder Fahrgastzahlensteigerungen auffangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.