Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bekommt Düsseldorf einen vierten RE-Regelhalt?

15.03.12 (VRR) Autor:Jürgen Eikelberg

In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf  halten die Regionalbahnen und Regionalexpress Züge am Hauptbahnhof, am Flughafen Bahnhof und in Düsseldorf-Benrath. Schon seit längerem wird von den Reisenden, aber auch von Stadt und Land ein Regionalbahnhalt in Düsseldorf-Bilk gefordert. Dieser liegt nur zwei S-Bahnstationen vom Hauptbahnhof entfernt.

Wie die Rheinische Post in ihrer gestrigen Onlineausgabe berichtet, sind Stadt, Land und Deutsche Bahn sind in dieser Frage einen wichtigen Schritt voran gekommen. Die Station gilt als zweitwichtigste in Düsseldorf, auch weil dort künftig die Wehrhahn-Linie hält.

Kernproblem ist das Fehlen eines zweiten Bahnsteigs, da die Station von drei S-Bahnlinien angefahren wird.

Wie die Rheinische Post schreibt, wollen die Beteiligten nun einen Entwurfsplan erstellen, um die Kosten so konkret wie möglich schätzen zu können. Die Kosten für diesen Plan müsste die Stadt übernehmen. Sollte der Entwurfsplan die bisherigen Kostenschätzungen bestätigen, könnten sich Stadt, Land und Bahn nach langer Debatte endgültig den Umbau vereinbaren.

Das ist allerdings ungewöhnlich, da es sich eigentlich um eine Aufgabe der Deutschen Bahn handelt. Die Vertreter der Bahn hatten in der Debatte immer wieder erklärt, ihrem Unternehmen sei das Kostenrisiko zu hoch.

Derweil will die Stadt ihren Anteil gerne festschreiben um nicht das Risiko explodierender Kosten zu tragen. Nach den Erfahrungen mit ähnlichen Projekten will die Bahn ein solches Risiko erst eingehen, wenn die Kosten absehbar sind, schließlich müssten in Bilk mehrere 100 Meter Schienen verlegt sowie Weichen und Oberleitungen verändert werden, um den zweiten Bahnsteig zu ermöglichen.

Die Stadt will diesen Kompromiss eingehen, weil sie von der herausragenden Bedeutung des Bilker Bahnhofs überzeugt ist. Nach RP-Informationen würden rund 12 000 Bahnkunden den neuen Regionalhalt nutzen. Pendler aus Venlo, Mönchengladbach und Neuss hätten hier die Möglichkeit in die drei neuen Linien U 71, U 72 und U 73 umzusteigen, ohne über den Hauptbahnhof fahren zu müssen. Auch für die Anbindung der Universität ergäben sich Vorteile.

Wenn alles nach Plan läuft, kann mit der Eröffnung der Wehrhahn-Linie oder wenige Monate später der neue Regionalbahn-Halt in Betrieb gehen.

Bild. A. Savin (CC BY-SA 2.5)

4 Responses

  1. Wiso nicht Völklingerstr. da steigen mehr Leute aus die zur Arbeit müssen und nicht wie in Bilk nur zum shoppen.


  2. Bahnfreund
    16.03.12 um 00:11

    Nunja, aber ich fahre dort regelmäßig mit der S-Bahn und das größte Fahrgastaufkommen zwischen NE Hbf und D Hbf ist halt am Bilker Bahnhof. Dazu kommt, dass es jetzt bereits ein wichtiger Knotenpunkt im Düsseldorfer Nahverkehr ist und durch die Anbindung der U-Bahn 2015 wird sich das noch verstärken. Zu guter letzt spricht man dem Shoppingtourismus doch eine noch etwas größere Bedeutung zu …


  3. Duisburger Pendler
    17.03.12 um 21:22

    Ein weiterer Hat am Wehrhahn wäre dann aber auch sinnvoll, dann könnten die Pendler vom norden die neuen U-Bahn-Linien zur Altstadt/Heinrich-Heine-Allee nehmen. Ich hoffe, dass sich dann aber die Fahrzeiten zwischen Köln und Duisburg nicht zu sehr verlängeren.


  4. Bahnfreund
    18.03.12 um 08:36

    1. Es geht nicht um den Hp D-Wehrhahn sondern um D-Bilk und 2. liegt dieser nicht an der Bahnstrecke zwischen Duisburg und Köln …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.