Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Baden-Württemberg: Durchbruch beim Ausbau der Rheintalbahn

06.03.12 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Beim geplanten Ausbau der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel ist im Projektbeirat ein Durchbruch gelungen. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) ist zufrieden. „Wir haben etwas geschafft, was vor wenigen Monaten noch undenkbar schien. Wir haben einen klaren Rahmen für den Ausbau in der Freiburger Bucht und im Markgräflerland gesetzt. Entscheidend für den Durchbruch in den Gesprächen war die Bereitschaft von Bund und Land, die zusätzlichen Mittel bereitzustellen.“

Für Hermann, der vom Bau einer „Menschen- und umweltfreundlichen Trasse“ sprach, bedeutet das neue Maßstäbe im Umgang mit „berechtigten Anliegen der Bürger.“ „Das ist zum einen auf die gute Zusammenarbeit mit Staatssekretär Klaus-Dieter Scheurle zurückzuführen. Zum anderen hat es sehr geholfen, die Unterstützung des gesamten Landtags von Baden-Württemberg zu haben.“

Die Rheintalbahn ist Teil der europäischen Eisenbahnachse von Rotterdam nach Genua, bei dessen Bau die Bundesrepublik Deutschland weit zurückliegt. Die Betuwestrecke in den Niederlanden ist schon seit einigen Jahren in Betrieb, in der Schweiz ist die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels noch für dieses Jahrzehnt vorgesehen, während der Ausbau sowohl der Rheintalbahn als auch zwischen Oberhausen und Emmerich stockt, im Knoten Köln gibt es noch immer keine verbindlichen Vereinbarungen.

Ein Kommentar

  1. Irgendwie riecht es hier nach verfassungswidriger Mischfinanzierung :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.