Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VRS bietet Sonderaktionen zum Karneval in Köln

09.02.12 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

In der nächsten Woche ist es soweit: Der Karneval beginnt. In Köln haben der Verkehrsverbund Rhein-Sieg und die dort organisierten Verkehrsunternehmen besondere Konzepte erarbeitet, um dem verstärkten Verkehrsaufkommen gerecht zu werden. So setzt beispielsweise DB Regio NRW im Auftrag der Besteller NVR und VRR Sonderzüge aus Au (Sieg), Dortmund, Aachen, Mönchengladbach und Solingen nach Köln und zurück ein.

Das VRS-Tagesticket gilt über Karneval ausnahmsweise sechs Tage, durchgängig von Weiberfastnacht, den 16. Februar bis Veilchendienstag, den 21. Februar. Der Verbund weist darauf hin, dass die am Automaten oder beim Busfahrer gekauften Tickets bereits entwertet sind, deshalb können die sechs Tage geltenden Karnevalstickets auch erst an Weiberfastnacht erworben werden. Karten aus den Verkaufszentren sind nicht bereits entwertet.

Das VRS-Tagesticket gilt im kleinen Grenzverkehr verbundweit, so dass Fahrten aus Neuwied, Altenkirchen und Gerolstein und dem Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ebenso mit dem Ticket möglich sind wie aus benachbarten Städten, die zum VRR gehören – natürlich nur, wenn man von dort aus nicht lieber nach Düsseldorf fährt.

Ein Kommentar

  1. Wäre es nicht sinnvoller, dieses Ticket als Monats-Ticket-Test-Angebot zu vermarkten um neue (Abo-)Kunden zu gewinnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.