Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Pleiten, Pech und Pannen?

01.02.12 (Fernverkehr) Autor:Jürgen Eikelberg

Was ist los mit den ICE-Zügen der Deutschen Bahn AG? Schon wieder ist ein ICE auf freier Strecke liegen geblieben, diesmal auf der Fahrt von Amsterdam nach Frankfurt am Main bei Emmerich-Praest. Das berichtet der WDR in seiner „Aktuellen Stunde“ am 31. Januar 2012. Grund soll wie schon in der Vergangenheit ein technischer Defekt gewesen sein, nach Bahnangaben wieder an einem Stromabnehmer. Das die Kälte für den Schaden am Stromabnehmer verantwortlich sein könnte, bezeichnete ein Bahnsprecher als „unwahrscheinlich“.

Rund drei Stunden sollen die rund 150 Fahrgäste im Zug ausgeharrt haben, bevor sie von 30 Feuerwehrleuten aus dem Zug und in inzwischen breit stehende Busse gleitet wurden. Immerhin war das Krisenmanegemet der Bahn besser, als bei vorangegangen Pannen. Die Bahn hat die am Niederrhein gestrandeten Passagiere mit heißen Getränken versorgt. Ein Feuerwehrsprecher sprach von einer guten Organisation. Die Passagiere seien erst nach dem Eintreffen der fünf Ersatzbusse aus dem relativ warmen Zug evakuiert worden. In Duisburg und Köln mussten sie dann in Anschlusszüge umsteigen.

Der defekte ICE wurde von einer Diesellok in eine Werkstatt geschleppt.

Bild: Georg Wagner, DB AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.