Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Essener Verkehrs AG (EVAG) bringt Twitter-Community gegen sich auf

16.02.12 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Es begann vorgestern Abend gegen 21 Uhr auf Twitter. Der offizielle Account der Essener Verkehrs AG drohte einem scheinbar privaten Account „VRR-Fanpage“ mit Konsequenzen, falls diese nicht aufhören, den Namen EVAG zu twittern. Es scheint ein weniger wunderlich, doch tatsächlich ist es so gewesen. Was steckt dahinter? Nach dem Prinzip des Streisand-Effektes war EVAG jedenfalls den ganzen Abend lang Top-Thema auf Twitter.

Ob das kommunale Verkehrsunternehmen sich damit Freunde gemacht hat? Welche Medienkompetenz liegt vor? Und sollte der VRR nicht doch mal nachsehen, welches Unwesen in seinem Namen im Web 2.0 getrieben wird? Leider war die Pressestelle der EVAG den ganzen Mittwoch lang nicht in der Lage, sich zu der Sache zu erklären. Vielleicht war man aber auch mit der Frage beschäftigt, wie man sich über Twitter mit der Außenwelt unterhält ohne sich dabei zu blamieren. Ein PR-Gag scheint es jedenfalls nicht gewesen zu sein, auch wenn alle drüber sprechen.

2 Responses

  1. Hallo Herr Hennigfeld,

    Wie kommen Sie darauf, dass wir am Mittwoch nicht in der Lage waren uns zu erklären? Wir haben gestern nichts anderes getan. Kann man im Web nachlesen.
    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Hoffmann

  2. Wenigstens kennt jetzt die Twitter-Gemeinde die EVAG. Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.